Veröffentlicht am

Warum sind Pommes ungesund

Pommes Frites werden oft als ungesund betrachtet, weil sie in der Regel in großen Mengen verzehrt werden und viele Kalorien und Fett enthalten. Pommes Frites werden aus Kartoffeln hergestellt, die in dünne Streifen geschnitten und dann in heißem Öl frittiert werden. Während des Frittierprozesses absorbieren die Pommes Frites das Öl, was zu einem hohen Kalorien- und Fettgehalt führt. Der Verzehr von zu vielen Kalorien und zu viel Fett kann zu Gewichtszunahme und erhöhtem Cholesterinspiegel führen und das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöhen.

Darüber hinaus enthalten Pommes Frites oft auch Zusatzstoffe wie Salz und Konservierungsmittel, die bei übermäßigem Verzehr zu gesundheitlichen Problemen führen können. Zu viel Salz kann zu Bluthochdruck führen, während einige Konservierungsmittel Allergien auslösen oder zu anderen gesundheitlichen Problemen führen können.

Wenn Du Pommes Frites genießen möchtest, solltest Du sie in Maßen und als Teil einer ausgewogenen Ernährung essen. Es ist auch eine gute Idee, sie zu Hause selbst zuzubereiten, damit Du die Kontrolle über die Menge an Öl, Salz und Zusatzstoffen hast, die Du verwendest. Es gibt auch Möglichkeiten, Pommes Frites gesünder zu machen, indem Du sie im Backofen oder in einer Heißluftfritteuse zubereitest oder sie mit Kräutern und Gewürzen anstelle von Salz würzt.

Du kannst dir dazu auch einfach meine ganzen Pommes Videos ansehen, die ich in der Fritteuse, dem Backofen oder der Heißluftfritteuse zubereitet habe. Hier kannst due jeweils die Öl- und Gewürzmengen selber bestimmen.

Wenn du noch mehr Inspiration suchst, schau dir doch einfach mal meinen YouTube Kanal an. Dort bekommst du kostenlose Rezepte und Video-Anleitungen. Einfach kostenlos abonnieren 😉