Veröffentlicht am

Pommes im Backofen knusprig bekommen – So geht`s!

Nicht jeder von uns hat eine Fritteuse zu Hause, und manche möchten gar keine verwenden. Kein Problem! Ich zeige dir heute, wie du die perfekten Pommes knusprig aus dem Backofen zaubern kannst – ganz ohne Fritteuse. Mit ein paar einfachen Tricks gelingt es dir ganz leicht. Los geht’s!

Die richtige Kartoffelsorte

Es beginnt mit der Wahl der richtigen Kartoffelsorte. Im Supermarkt findest du verschiedene Sorten, die optisch oft gleich aussehen. Entscheidend ist jedoch die Kochfestigkeit. Es gibt mehligkochende, vorwiegend festkochende und festkochende Kartoffeln. Für knusprige Pommes brauchst du mehligkochende oder vorwiegend festkochende Kartoffeln. Diese Sorten sorgen dafür, dass die Pommes außen knusprig und innen weich werden.

Vorbereitung der Kartoffeln

1. Menge und Schälen: Wähle die benötigte Anzahl Kartoffeln (für 1-2 Portionen reichen 3-4 Kartoffeln). Du kannst sie mit oder ohne Schale zubereiten – das ist Geschmackssache. Schälen ist nicht nötig, da wir die Kartoffeln später noch wässern.

2. Schneiden: Schneide die Kartoffeln in gleich große Stifte. Optimal sind Stücke mit einer Größe von etwa 10×10 mm, damit sie im Backofen gleichmäßig garen. Ein spezielles „Buntmesser“ (Zick-Zack-Messer) verleiht den Pommes eine besondere Optik. Außerdem vergrößert es mathematisch die Fläche einer einzelnen Pommes. Mehr Fläche bedeutet auch mehr knusprig 😉

Blanchieren der Pommes

Blanchieren ist ein wichtiger Schritt, um die Pommes besonders knusprig zu machen. Auch wenn es aufwändig klingt ist dieser Schritt genau dass das Geheimnis hinter knusprigen Pommes! Blanchieren ist hier vielleicht nicht zu 100% der richtige Begriff. Man könnte auch „ankochen“ dazu sagen. Bei blanchieren weiß aber jeder was gemeint ist.

1. Kochen: Lege die geschnittenen Pommes in einen Topf und spüle sie unter kaltem Wasser ab, um die äußere Stärke zu entfernen. Fülle den Topf mit Wasser und füge etwa 50 ml Essig hinzu. Der Essig verhindert, dass die Pommes beim Backen braun werden und stärkt die Struktur der Kartoffeln.

2. Blanchieren: Koche die Pommes 2-3 Minuten lang (für dünne Pommes) oder 4-5 Minuten (für dickere Pommes). Sie sollten nicht komplett gar sein, sondern nur leicht vorgekocht. Anschließend die Pommes abgießen und kurz ausdampfen lassen für 10 – 15 Minuten.

Backen der Pommes

1. Trocknen und Ölen: Tupfe die Pommes mit Küchentüchern trocken und gib sie in eine Schüssel. Füge 1-2 Esslöffel Öl hinzu und schüttle die Schüssel, bis alle Pommes gleichmäßig mit Öl bedeckt sind. Alternativ klappt sowas immer besser mit einem Ölsprüher.

2. Backen: Verteile die Pommes auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech. Achte darauf, dass sie sich nicht berühren, damit sie rundum knusprig werden. Backe die Pommes bei 180°C Umluft etwa 30 Minuten lang. Wende sie zwischendurch, damit sie gleichmäßig bräunen.

Würzen und Servieren

Nach dem Backen kannst du die Pommes mit deinem Lieblingssalz würzen. Mein Tipp: Verwende „Pommes Män“ Pommes-Salz für das ultimative Geschmackserlebnis. Gib das Salz direkt nach dem Backen auf die Pommes, schüttle sie gut durch und genieße!

Fazit

Auch ohne Fritteuse kannst du im Backofen perfekte, knusprige Pommes zubereiten. Mit diesen Tricks und etwas Geduld gelingen sie dir garantiert. Probiere es aus und lass es dir schmecken! Wir sehen uns im nächsten Video wieder. Viel Spaß beim Nachmachen!