Die beste Currywurst Sauce der Welt [Rezept!]

Categories Rezepte
currywurst sauce

Die beste Currywurst Sauce der Welt nach einem original Rezept aus den 50er Jahren zum selber nach-kochen. Sie ist ein wenig aufwändiger, da auch frische Tomaten eingekocht werden müssen, aber der Aufwand lohnt sich in jedem Fall! Herta Heuwer, die Erfinderin der Currywurst-Sauce würde sicherlich begeistert sein und so eine Currysauce habt ihr mit Sicherheit noch nie gegessen! Ihr werdet danach auch nie wieder eine andere essen wollen, so genial schmeckt die Soße. Ich habe schon von sehr vielen Abonnenten ein tolles Feedback bekommen und freue mich jedes Mal wenn wieder jemand die wirklich beste Currywurst Sauce der Welt zubereitet hat. Also nicht lange warten, sonder rann an den Herd!

PS: Wer keine frischen Tomaten nehmen möchte, kann auch schon klein-geschnittene Tomate aus der Dose nehmen. Das verkürzt den Koch-Prozess nochmal erheblich und es schmeckt genau so gut. Siehe auch im Rezept hier drunter

Die beste Currywurst Sauce der Welt

Die wirklich beste Currywurst Sauce der Welt. Ein wenig aufwändiger als Ketchup aus der Flasche kippen, aber das bisschen kochen lohnt sich in jedem Fall und Geschmacks-Explosionen im Mund sind garantiert

Gericht currywurst, Sauce
Länder & Regionen berlin, deutsch, deutschland
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 15 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 25 Minuten
Portionen 6 Personen
Autor Pommes Män

Zutaten

  • 2 KG Tomaten (Alternativ Tomaten aus der Dose)
  • 1/2 KG rote Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • 100 gr Rohrzucker (brauner Zucker)
  • 250 ml Apfelessig
  • Salz
  • 1 TL Ingwer
  • 1 EL Senfkörner
  • 2 Stck. Sternanis
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 TL Piment (Nelkenpfeffer / Jamaikapfeffer)
  • 1 TL Schwarzer Pfeffer
  • 1 Chillischote

Anleitungen

  1. Für die einzelnen Schritte am besten das Video ansehen. 

Rezept-Anmerkungen

Wenn du "Dosen-Tomaten" nimmst, kannst du die Einkochzeit erheblich verkürzen. Der geniale Geschmack bleibt aber gleich. 

Gleiches gilt für das pürieren. Hier einfach die groben Stücke (Sternanis & Tomatenhaut usw.) entfernen und das ganze mit einem Zauberstab gut durch-mixen.